Kommissionier­zeiten

Was sind Kommissionierzeiten?

Beim Kommissionierzeit-Management geht es darum, den Zeitraum zu optimieren, den man für eine Kommissionierung benötigt. Es gibt verschiedene Komponenten, die zu diesem Zeitrahmen beitragen: Basiszeit, Gleitzeit, Wegzeit und Totzeit. Die Basiszeit beinhaltet administrative Aufgaben vor und nach dem Kommissionieren, die Wegzeit misst den Zeitaufwand, um vom Lagerort zur Auftragsposition zu gelangen, während die Greifzeit den benötigten Aufwand ermittelt, um Waren aufzunehmen, zu bearbeiten und abzulegen. Unproduktive Zeit, die während des Kommissionierens anfällt, nennt man „Totzeit“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert