YouSellWeSend

hello@youremail.com
+1234567890

Was ist beim Aufsetzen eines neuen Online-Shops zu beachten?

Was ist beim Aufsetzen eines neuen Online-Shops zu beachten?

Wer als Online-Händler erfolgreich sein will, braucht zuallererst einen professionellen Online-Shop. Dieser ist heute schnell erstellt und bietet oft schon in der einfachsten Version die Möglichkeiten eines professionellen Auftritts. Dabei gibt es allerdings einige wichtige Aufgaben, die Du zwingend erledigen, und Tipps, die Du beachten solltest.

Wir als YouSellWeSend haben mit über 150 Shop-Anbindungen viele Erfahrungen unserer Kunden sammeln können und möchten Dir helfen, nicht die gleichen Fehler wie Viele vor dir machen zu müssen:

 

Rechtliches

Was banal klingt, aber ungemein wichtig ist: Wenn Du ein professionelles Business aufbauen willst gründe eine GmbH. Als Einzelunternehmer haftest Du persönlich mit Deinem ganzen Vermögen und gerade im Internet kann es schnell zu Abmahnungen und hohen Kosten kommen. Klar sind 25.000 € eine Menge Geld, aber es gibt viele Zuschüsse und Hilfen, sodass Du dieses Geld schnell zusammen bekommst. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du mit dem Geld innerhalb deiner Unternehmung arbeiten und zum Beispiel Waren einkaufen kannst. Lass Dich dazu auch von Institutionen beraten, die Dir hilfreich zur Seite stehen, wie z. B. die Handelskammer.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Sehr wichtig ist, dass Du Deine eigenen AGBs hast, die die Kunden online einsehen können. Die AGB bilden die Grundlage für Dein Business und somit den rechtlichen Rahmen für Verträge mit Deinen Kunden. Diese müssen während des Kaufprozesses Deinen AGBs zustimmen. Denn in diesen setzt Du Bedingungen zur Rücknahme und die des Widerrufsrechts fest. Es gibt viele Anbieter, die Dir helfen eine rechtskonforme AGB zu schreiben. Der Händlerbund kann Dich hier z. B. gut unterstützen.

 

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Ein heikles Thema ist die DSVGO – der Schutz der persönlichen Daten. Damit ist nicht zu spaßen. Die seit 2018 eingeführten Regeln verpflichten Dich, mit den Daten der Kunden behutsam umzugehen und Nachweise darüber zu führen, was Du mit diesen Daten machst. Hier solltest Du zwingend einen Datenschutzbeauftragten heranziehen, der Dich immer mit neuen Anforderungen versorgt und Dir dabei hilft, Fehler zu vermeiden. Viele Tipps und Tricks gibt es natürlich auch im Internet, aber gehe lieber auf Nummer sicher. Die Nichteinhaltung oder Unwissenheit bei der Datenschutzgrundverordnung hat schon vielen Händlern einen Strich durch die Rechnung gemacht. 

 

Impressum

Das Impressum ist auf jeder Webseite Pflicht und informiert den Besucher des digitalen Angebots darüber, wer für den bereitgestellten Inhalt verantwortlich ist. Hier stehst Du mit Deinem Namen und dieser bildet die Grundlage für das Vertrauen Deines Besuchers. Es muss folgende Aspekte beinhalten:

 

  • Vollständiger Name
  • Anschrift
  • Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • Angaben zur Rechtsform
  • Register und Registernummer (bei einem Eintrag in einem öffentlichen Register wie dem Handelsregister)
  • Aufsichtsbehörde 
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 
  • Bei Deiner GmbH: Geschäftsführung oder Vorstand

 

Den richtigen Online-Shop auswählen

Ganz klar: Es gibt nicht den einen richtigen Online-Shop. Wir können sagen, dass beim Online-Shop folgende Punkte berücksichtigt werden sollten:

  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Wie viele unterschiedliche Produkte verkaufe ich?
  • Auf welchen weiteren Marktplätzen will ich verkaufen?
  • Welche Zahlungsanbieter wähle ich?
  • Welches Design gefällt mir am Besten?
  • Welches Backend gefällt mir am Besten?
  • Welche Werbemaßnahmen will ich realisieren?

 

Die Frage danach was das System kostet, sollte zwingend zum Schluss gestellt werden. Denn wichtig ist, dass Du ein erfolgreiches Business starten kannst. Dafür brauchst Du den passenden Shop, der diesen Erfolg möglich macht. Schaue gar nicht erst nach Shops von Strato, 1&1 oder Wix. Damit wirst Du kein professionelles Business starten können. Bei unseren Kunden haben sich folgende Shop-Systeme bewährt:

 

  • Shopify
  • WooCommerce
  • Shopware
  • Magento
  • PlentyMarkets

 

Zu diesen Systemen gibt es unendlich viele Informationen im Netz. Viele Seiten beschäftigen sich mit Pro und Contras, sodass Du schnell einen guten Überblick bekommt, was zu Deinem Business passt.

 

Das Gute an diesen Lösungen: Du kannst diese meist kostenlos nutzen oder testen.

 

Über Plattformen wie Fiverr.com findest Du preiswerte und gute Webdesigner, die Dir für wenig Geld Deinen Shop fertig stellen. Gerne beraten wir Dich bei YouSellWeSend direkt oder erstellen Dir selbst ein Shop-System. Die Anbindung an diese Shop-Systeme ist bei YouSellWesend sehr schnell und einfach umsetzbar, sodass sofort gestartet werden kann.

 

Produkte anbieten und verkaufen

Natürlich ist ein professioneller Auftritt wichtig. Herzstück dieses Auftritts sind dabei Deine Produkte! Nimm Dir Zeit, gute Produktbilder und hilfreiche, informative, beschreibende Texte zu erstellen. Diese sieht nicht nur der Kunde, sondern auch Google. Wenn Deine Produkte über Google nicht gefunden werden, werden Deine Wachstumsziele schnell im Keim ersticken.

Möchte ein potentieller Kunde eines Deiner Produkte kaufen, solltest Du den Zahlungsprozess so einfach und vertrauensvoll wie möglich gestalten. Hier springen sonst viele Kunden ab, wenn es zu kompliziert oder unseriös ist.

 

Nutze hier am Besten von Anfang an einen bewährten Serviceanbieter von Zahlungsabwicklung wie z. B. Payone, billpay oder Heidelpay. Dann kannst Du alle wichtigen Zahlungsarten anbieten und schaffst Vertrauen. Die Zahlungen über PayPal oder Kreditkarte zählen zu den schnellsten und bequemsten Möglichkeiten für die Kunden. PayPal hat sich dabei in den letzten Jahren als größter Anbieter von elektronischen Zahlungen etabliert und ermöglicht den Kunden sowohl eine schnelle Bezahlung als auch einen Käuferschutz. Für den Händler fallen dabei jedoch Gebühren pro Buchung an, diese solltest Du in Deiner Kalkulation berücksichtigen.

 

Nachdem der Kunde die Ware erworben hat ist es wichtig, diesen darüber zu informieren, wann er mit dem Erhalt der Ware rechnen kann. Bei YouSellWeSend erhältst Du, sobald das Paket fertig gepackt wurde, die dazugehörige Sendungsnummer und kannst diese Deinem Kunden per Mail zur Verfügung stellen. Eine gewisse Transparenz oder Einsicht, was nach dem Kaufabschluss mit der Bestellung eines Kunden passiert, gibt den Kunden eine bessere Kauferfahrung und so wird Dein Online-Shop auch in Zukunft gerne wieder von ihm genutzt. 

 

Kundenservice anbieten

Um die EInkaufserfahrung Deiner Kunden noch positiver zu gestalten, bietest Du einen möglichst perfekten Kundenservice. Dieser beginnt damit, dass Du Deine Erreichbarkeit deutlich auf der Website zeigst und nicht irgendwo versteckst. Baue auf jeden Fall eine FAQ (häufig gestellte Fragen) auf. Hier sammelst Du alle Informationen, die für Kunden wichtig sein könnten, damit sie dich erst gar nicht anrufen oder anschreiben müssen. Denn: Auch Kunden haben keine Lust zu telefonieren und sind dankbar, wenn sie sich schnell selbst helfen können. 

 

Retouren

Retouren sind ein wichtiger Faktor innerhalb Deiner Kalkulation. Retouren führen zu hohen Kosten. Deshalb gilt es Kaufenttäuschungen und somit auch unnötige Retouren zu vermeiden. Unsere Empfehlungen:

 

  1. Mache realistische und möglichst farbechte Bilder Deiner Produkte und beschreibe diese wahrheitsgetreu und detailreich genug. Erwecke nicht falsche Erwartungen, nur um das Produkt zu verkaufen. Die Enttäuschung bei Deinem Kunden ist groß und wird wahrscheinlich nicht nur eine Retoure sondern auch eine schlechte Bewertung zur Folge haben.
  2. Jedes Produkt darf innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden. Aber die Bedingungen dafür definierst Du: Lass die Kunden Dich kontaktieren, wenn sie etwas zurücksenden möchten und nutze diesen Kontakt, um zu erfahren, was der Grund ist. So hast Du auch die Chance dem Kunden einen Gutschein oder das Produkt in anderer Farbe und Größe anzubieten.
  3. Sende ihm z.B. über das myYouSellWeSend Kunden-Portal einen Retourenschein per Mail zu und erleichtere ihm so die Rücksendung. Damit reduzierst Du zusätzlich den logistischen Aufwand im Lager und sparst bares Geld.

 

Marketing / Werbung

Entwickle Deine Website und suche Dir eine Agentur für Suchmaschinenoptimierung (SEO), die das für dich professionell aber günstig macht. Es ist wichtig relevante Keywords, nach denen potenzielle Kunden suchen, zu ermitteln. Die Suchbegriffe sollten gezielt in Titeln, Beschreibungen und jeglichen Inhalten der Webseite eingepflegt werden, denn das erhöht die Auffindbarkeit der Seiten für Suchmaschinen.

 

Nachdem Du alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Business geschaffen hast, gilt es Deinen Shop zu bewerben und Kunden zu gewinnen. Damit möglichst viele Kunden Deinen Online-Shop besuchen und Deine Produkte kaufen, ist es unumgänglich in den Suchmaschinenergebnissen weit oben zu erscheinen. Das kann ohne besondere SEO Kenntnisse ein sehr langer Weg werden. Überlege dir, ob es sich für dich lohnt diesen Weg abzukürzen, indem Du Deine Produkte auch auf Marktplätzen wie z. B. amazon, otto, zalando, real etc. listen lässt.

 

Deine Produkte werden so schneller bekannt und Deine Umsätze steigen. Bedenke die Provisionszahlungen an die Marktplätze für verkaufte Produkte in deiner Kalkulation. Diese stehen allerdings nicht im Verhältnis zu den Aufwendungen für ein Online-Marketing bei Start “0”.

 

Baue zusätzlich Social Media Kanäle auf Instagram, TikTok oder auch Facebook auf, um Deine Zielgruppe zu finden und diese anzulocken. Arbeite hier mit Gutscheinen und gewinne so Multiplikatoren für Dein Business.

 

80% Deiner täglichen Arbeitszeit solltest Du für Marketing und Produktentwicklung nutzen. Alle anderen Tätigkeiten überlasse einfach anderen. Mit YouSellWeSend hast Du einen Partner, der Dir alle logistischen Herausforderungen abnimmt und dir darüber hinaus Support für Dein Shop-System bietet. 

 

Mit YouSellWeSend kannst Du also so agieren wie ein großes Unternehmen und nutzt vollumfänglich alle Möglichkeiten der digitalen Welt.

 

Viel Erfolg bei Deinem Business!

PR-Team 4elements
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.