Logistik outsourcing

Logistik Outsourcing für Unternehmen

Outsourcing im Allgemeinen – Definition und Begriffsbestimmung

Outsourcing ist die Weitergabe von Aufgaben und Prozessen an externe Unternehmen oder Logistikdienstleister mit dem Ziel, Kosten zu sparen oder bestimmte Funktionen effizienter zu gestalten. Outsourcende Unternehmen und Kunden können große Konzerne, kleine Shops oder Start-Ups sein, die verschiedene Bereiche ihres Betriebs intern nicht abdecken können oder wollen. Logistikdienstleister unterstützen ihre Kunden durch eine breite Palette von Leistungen, sodass sie sich aussuchen können, welche Aufgabengebiete sie externalisieren möchten.

Es kann sich dabei sowohl um strategische als auch operative Aufgaben handeln. Die entstandene Lücke im Unternehmen wird durch die externalisierte Leistung geschlossen. In der Wirtschaft ist Outsourcing der Logistics ein weit verbreitetes Phänomen. Für Unternehmen ist es oft vorteilhaft sich unterstützen zu lassen und Aufgaben an externe Dienstleister zu übertragen. Vor allem in Zeiten des wirtschaftlichen Wandels ist Outsourcing eine attraktive Option für viele Unternehmen, da es Kosteneinsparungen ermöglicht.

Logistik-Outsourcing bei Logistikdienstleister anfordern

Viele Unternehmen greifen auf Outsourcing-Dienstleister zurück, um Aufgaben zu delegieren, die nicht zu ihrem Kerngeschäft gehören. Dies kann zum Beispiel die Herstellung von Produkten sein, die Verpackung und Versand, die Lagerhaltung oder die Buchhaltung. Outsourcing durch Dienstleister hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Die Vorteile von Logistik Outsourcing

Heutzutage ist es für Unternehmen, die online handeln, unerlässlich, eine effiziente Logistiklösung zu haben. Denn egal ob Sie ein kleines oder mittelständiges Unternehmen sind, die Kunden erwarten schnelle und reibungslose Lieferungen. Um diesen Erwartungen gerecht zu werden und Ihr Unternehmen weiterzuentwickeln, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihre Logistik an einen externen Dienstleister auszulagern. Outsourcing der Logistik hat viele erhebliche Vorteile für E-Commerce Unternehmen:

  • Zeitersparnis: Wenn Sie Ihre Lagerhaltung, Transport und Versand an einen externen Dienstleister auslagern, können Sie sich mehr auf die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens konzentrieren und Zeit sparen. Denn Sie müssen sich nicht mehr um die Organisation und Koordination der Lagerung und des Versands kümmern. Zudem entlastest du deine internen Mitarbeiter und kannst so Kosten reduzieren.
  • Kostenersparnis: Outsourcing der Logistik an einen Dienstleister ist in der Regel kostengünstiger, als alles intern zu organisieren. Denn externe Dienstleister haben in der Regel bessere Konditionen bei den Transportunternehmen und können daher günstigere Preise anbieten. Außerdem müssen Sie keine Lagerflächen mieten oder extra Personal einstellen.
  • Flexibilität: Wenn Sie Ihr Lager outsourcen, sind Sie flexibler was die Lagerfläche angeht. Denn Sie mieten nur so viel Fläche, wie Sie gerade benötigen und können jederzeit erweitern oder reduzieren. Außerdem können Sie so schnell auf saisonale Schwankungen reagieren und Ihr Lager entsprechend anpassen.
  • Skalierbarkeit: Schnelles Skalieren des Geschäftsbetriebs: Gerade im Bereich des Onlinehandels ist es oftmals notwendig sehr schnell reagieren zu können – sei es aufgrund saisonaler Schwankung oder unerwarteter Nachfragespitzen durch Kunden (Effekt „viral gehen“). Hier bietet sich outsourcing geradezu an, da du jederzeit die Kapazitäten erweitern bzw. reduzieren kannst, ohne gleich neue Mitarbeiter einstellen oder intern umschulen zu müssen.
  • Qualitätsmanagement: Ein professioneller Lagerdienstleister wird in der Regel höhere Standards beim Qualitätsmanagement haben als es intern möglich wäre. So können Sie sicher sein, dass Ihre Produkte stets ordentlich gelagert und versendet werden und dadurch keine Kundenzufriedenheit verloren geht.
  • Externes Fachwissen nutzen: Du hast Zugang zu neues Fachwissen und erweiterst so das Know-How in deinem Unternehmen: Eine professionelle Logistikfirma bringt ihr umfangreiches Wissen in Bezug auf Transportwege, Lagerhaltungssysteme sowie Verpackungsmaterialien mit in das Projekt ein. Dieses Wissen steht dir als Kunde natürlich zur Verfügung und kann von dir genutzt werden.
  • Zufriedene Kunden: Ein gut funktionierender Versand- und Logistikbetrieb ist der Schlüssel zur Kundenzufriedenheit.

Mögliche Nachteile von Outsourcing der Logistik

Outsourcing der Logistik ist für E-Commerce Unternehmen eine große Chance, die Kosten zu reduzieren und sich auf die Kernkompetenzen zu konzentrieren. Allerdings gibt es auch einige Nachteile, die man beachten sollte, bevor man sich für diesen Schritt entscheidet.

  • Qualitätsprobleme: Wenn das Outsourcing an einen externen Dienstleister erfolgt, hat man weniger Kontrolle über die Qualität der Produkte und Dienstleistungen. Es besteht also immer die Gefahr, dass die Qualität nicht den Erwartungen entspricht oder sogar schlechter ist als intern.
  • Abhängigkeit von externem Partner: Wenn man sich für das Outsourcing entscheidet, hängt man in gewisser Weise vom externen Partner ab. Man muss ihm vertrauen und darauf vertrauen können, dass er seine Arbeit gut macht und zuverlässig ist. Wenn es Probleme mit dem externen Partner gibt, kann dies zu erheblichen Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens haben. Dazu kann es zu einem Verlust von Know-How und Erfahrungen in den ausgelagerten Bereichen kommen.
  • Startkosten: In der Regel fallen beim Outsourcing hohe Startkosten an, da neue Systeme und Prozesse implementiert werden müssen. Zudem muss man den externen Dienstleister bezahlen, was oft nicht günstig ist. Daher sollte man vorab genau rechnen und prüfen, ob sich das Outsourcing tatsächlich lohnt oder ob es nicht doch besser ist, alles intern zu behalten.
  • Kommunikationsprobleme: Kommunikationsprobleme treten oft auf, wenn verschiedene Abteilungen oder Standorte involviert sind und es an einer effektiven Kommunikation zwischen allen Beteiligten mangelt.
  • Rechtliche Fragen: Rechtliche Fragen können insbesondere bei grenzüberschreitendem Outsourcing auftreten und sind oft sehr komplex.
  • Sicherheitsbedenken: Sicherheitsbedenken sind vor allem bei sensiblen Informationen oder Gütern von Bedeutung und können dazu führen, dass Unternehmen Bedenken haben, ihre Logistik an einen externen Dienstleister outsourcen

Fazit: Wann lohnt sich ein Unterstützen durch Outsourcing der Logistik?

Shops, Startups und mittelständische Unternehmen können durch Logistik Outsourcing mit den Marktführern der Branche mithalten. Sie bieten ihren Kunden einen professionellen Service. Computer und Sicherheits-Software zur Abwicklung der Logistik sind nicht nötig. Unternehmen aus den deutschen Nachbarländern profitieren ebenfalls vom Logistik Outsourcing: Aufgrund der Zollfreiheit innerhalb der EU können hierfür Partner im Ausland gefunden werden. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert